Queen Margaret's School

Etwas außerhalb der Stadt York im Norden Englands liegt die Queen Margaret's School für Mädchen. Der Schulcampus besticht durch seine Weitläufigkeit - er gleicht einem kleinen Dorf mit mehreren Schul- und Wohngebäuden, Wiesen, Wald, Pferdekoppeln und Sportplätzen.

Von den 350 Schülerinnen leben zwischen 280 und 300 im Internat. Und auch die Tagesschülerinnen haben ihre Betten an der Schule. Sie bleiben oft von Freitag auf Samstag, um an den vielfältigen Aktivitäten teilnehmen zu können. Rund 60 Mädchen kommen aus dem Ausland. Zum Wohnen sind die Mädchen auf sechs Häuser verteilt. Die jüngeren in größeren Zimmern, die älteren dann schon fast WG-mäßig in kleineren Wohneinheiten.

Auf der akademischen Seite bietet Queen Margaret's die GCSEs und A levels an. 24 GCSE-Kurse stehen zur Auswahl, später dann 29 A level-Kurse. Wer die Wahl hat, hat die Qual! Latein, Griechisch und Chinesisch sind ebenso Teil im Sprachangebot wie Englisch (auch als Fremdsprache), Deutsch, Französisch und Spanisch. Mathematik, die Natur- und Sozialwissenschaften gehören wie bei uns dazu, aber im musisch-künstlerischen Bereich ist die Vielfalt größer. Musik, Kunst, Theater/Drama, textiles Gestalten, Fotografie, Film Studies und Kunstgeschichte stehen im Lehrplan.

Die andere Seite am Internat ist natürlich das Freizeitangebot. Und hier lässt die Schule kaum einen Wunsch offen. Sport, Musik, Kunst, Theatergruppen - solltest Du bis jetzt kein Hobby haben oder noch auf der Suche nach einer Lieblingsbeschäftigung sein: hier wirst Du fündig.

Im sportlichen Bereich kannst Du Dich vor allem verausgaben bei Tennis, Netball, Hockey, Schwimmen, Lacrosse, Squash und Reiten. Die Pferde stehen quasi vor der Tür. Im Dance Studio kannst Du unterschiedliche Tanzstile kennen lernen und praktizieren, wie Ballet, Hip Hop, Modern und Contemporary sowie Steptanz. Die Musik dazu kommt zwar vom Band, aber auch in der Praxis kann man hier mitmachen: Chöre, Orchester und die Jazz Group sorgen für den richtigen Rhythmus. Die Musik kommt auch bei den Musicals zu tragen, die regelmäßig einstudiert und vorgeführt werden. Abwechselnd mit ernsten und lustigen Theaterstücken werden sie auf der hauseigenen Bühne den Eltern und der Öffentlichkeit dargeboten.

Wenn Du hier noch nicht das richtige gefunden hast, sieh Dir einfach die Wissenschaftsclubs an, die Filmclubs, geh mit zum Wandern oder engagiere Dich im International Council.

Exkursionen und Trips stehen nicht nur im Rahmen des Lehrplans an. Auch an den Wochenenden ist man gut unterwegs und es kommt keine Langeweile auf. Einmal ist York nicht weit entfernt und lädt zum Bummeln und ins Café ein. die Stadt hat ein schönes Zentrum mit vielen kleinen Läden, Kaufhäusern, Kinos und Cafés. London und Edinburgh sind mit dem Zug auch gerade mal 2 bis 2,5 Stunden entfernt.