The Royal Hospital School

Die Royal Hospital School ist eine Internats- und Tagesschule mit maritimer Tradition und liegt zwischen Ipswich und dem Meer im Osten von England. Von den 700 Schülerinnen und Schülern leben 540 im Internat. Rund 100 von ihnen kommen aus dem Ausland.

Der Schulcampus ist sehr beeindruckend mit seinem prominenten Hauptgebäude samt Uhrenturm und den zehn Wohngebäuden auf der anderen Seite einer großen Freifläche, auf dem bei besonderen Gelegenheiten die gesamte Schülerschaft Platz hat.

Die Schule bietet das zweijährige GCSE und A levels an. Die Fächerauswahl ist sehr gut und vielseitig und bietet bei den GCSE-Fächern neben den uns bekannten auch Media Studies und Design Technology an, bei den A levels noch zusätzlich Psychologie, Politik, Recht, Film Studies, sowie Drama and Theatre Studies.

Segeln, Schwimmen, Hockey, Rugby, Cricket, Fechten, Golf und Tennis sind nur einige der Sportarten, die an der Schule betrieben werden. Neben den Schulmannschaften gibt es eine große Auswahl im Freizeitsport, in der Sporthalle befindet sich auch eine Kletterwand. Weiterhin gibt es viele Möglichkeiten, sich musikalisch in einem der Chöre, einem Orchester, kleineren Ensemble oder einer Band, schauspielerisch in einer Theatergruppe oder beim Musical oder tänzerisch bei Ballet, Hip Hop, Jazz oder Modern Dance einzubringen.

Schach, Schmuck herstellen, Fotografie, Klettern, die Schülerzeitung und Clubs (z.B. Film, Debattieren, Kochen) runden das Freizeitangebot an der Schule ab.

Die Wohnhäuser sehen zwar von außen alle gleich aus, im Innenleben unterscheiden sie sich aber sehr. Die Gemeinschaftsräume im Erdgeschoss sind sehr individuell gestaltet mit mehreren großen Wohnzimmern, die Gelegenheit geben für Unterhaltungen, Mediennutzung oder auch um Billard zu spielen oder sich am Kicker zu verausgaben. Eine kleine Teeküche schließt sich an den größten zentralen Wohnraum an und wird an den Abenden und Wochenenden genutzt, um sich Getränke zuzubereiten oder auch mal einen Kuchen zu backen.