Malta

Auf der Sonneninsel Malta im Mittelmeer ist Englisch neben Maltesisch die offizielle Amtssprache. Im Bildungsbereich, also an den Schulen und an der Universität, wird auf Englisch unterrichtet. Maltesisch ist reguläres Unterrichtsfach.

Das Leben auf der Insel ist sehr trubelig. Im Sommer natürlich mit vielen Touristen, die erlebst Du aber nicht mehr unbedingt, da das Schuljahr hauptsächlich in der "Nebensaison" statt. Aber wenn dann die Schule Ende September beginnt, bleibt die Insel hauptsächlich den Maltesern überlassen. Und Du lernst den normalen Alltag kennen. Die Winter werden nicht zu kalt, die trübste Zeit kommt so im Februar/März. Doch die Zeit geht schnell vorbei und bald kann man die Sonne wieder genießen.

Das Schulsystem lehnt sich an das von England an, allerdings mit Modifikationen. So ist hier der Besuch der 10. Klasse einfacher zu organisieren als in England. Zwei Privatschulen auf Malta bieten auch das Internationale Baccalaureate (IB) an.

Die Schulen können für einen, zwei oder drei Terms besucht werden. Am Beginn des Schuljahre gibt es eine dreitägige Orientation, um Dir die Besonderheiten Maltas näher zu bringen.

Malta bietet ein vielseitiges Freizeitprogramm; von Vorteil ist hier natürlich das gute Wetter, das einem viel gute Laune bereitet.

Während Deines Aufenthaltes lebst Du bei einer maltesischen Familie. Die beiden Privatschulen haben ein angeschlossenes Internat.

Meine Partnerorganisation vor Ort, eine Sprachschule, ist immer für Dich da. Sie betreut Dich vor Ort, sucht Deine Gastfamilie aus und kommuniziert mit der Schule. Ich bin auch immer in Kontakt mit ihnen und mit Dir.