Spanien

Fast kein anderes Land in Europa verbindet man so sehr mit Sommerurlaub wie Spanien. Aber auch dort gehen die Menschen arbeiten und in die Schule. Und diesen Alltag kannst Du bei Deinem Aufenthalt dort kennen lernen.

Das Land ist groß und vielfältig. Du kannst Dir eine Region oder gar eine Stadt aussuchen oder Dich überraschen lassen, wo Du Deine Zeit verbringen wirst. Bei der Regionen- oder Städtewahl ist allerdings zu bedenken, dass nicht überall Spanisch gesprochen wird…

Aber ob im Norden oder Süden oder in Zentralspanien, städtisch oder eher ländlich – überall wirst Du neue, wertvolle Erfahrungen machen.

Los geht es mit einer Einführungsveranstaltung vor Schulbeginn. Dort triffst Du die anderen internationalen Schülerinnen und Schüler, die über meine Partner und Koordinatoren betreut werden. Dann geht es zu Deinem Zielort, wo Deine Gastfamilie lebt und Du in die Schule gehen wirst.

In Spanien erfolgt die Einteilung in die jeweilige Klassenstufe streng nach Alter. In der Regel passt das auch gut, in den wenigen anderen Fällen bemühen wir uns um eine passende Regelung. Es stehen öffentliche und private Schulen zur Verfügung.

Du kannst mit und ohne Spanischkenntnisse anreisen. Wenn Du kein Spanisch kannst, wäre es gut, wenn Du Dir vorab ein Grundwissen erarbeitest. Oder Du verbringst den Sommer zwei bis drei Wochen in einem Sommersprachkurs. So bist Du ideal vorbereitet.