The Newman School

Bereits drei Jahre nach der Gründung der Newman School im Jahr 1945, nahm die Schule ihren ersten internationalen Schüler auf. Heute besuchen rund 80 internationale Schülerinnen und Schüler aus aller Welt die private High School in Boston.

Rund 300 Schülerinnen und Schüler in den Klassen 7 bis 12 bekommen hier eine ausgezeichnete akademische Ausbildung, ob im regulären amerikanischen High School-System, dem Internationalen Baccalaureate (IB) oder einem zweisprachigen IB. Für die Mittelstufe wird das IB Middle Years Program angeboten.

Für eine kleine Schule wie die Newman School ist das Fächerangebot durchaus vielseitig. Natürlich gibt es alle Kernfächer wie bei uns auch. Erweitert wird das Angebot durch Wahlfächer wie Programmieren, Einführung in die Luftfahrttechnik, Geschichte Bostons, Wirtschaft, Ernährungslehre, Klimawandel und Psychologie. An Fremdsprachen werden Französisch, Spanisch und Latein unterrichtet.

Die Lage der Schule ist ziemlich zentral. Nur zwei Blocks vom Charles River gelegen und etwas über eine halbe Stunde Fußweg vom Zentrum der Stadt, kann man dieses städtische Programm durchaus genießen.

Im Freizeitbereich kann die Schule ebenfalls punkten. Mannschaften trainieren für Fußball, Basketball, Lacrosse, Tennis, Baseball, Softball, Volleyball und Cross Country. Und da das Wasser nur einen kurzen Spaziergang entfernt ist, gehören auch Rudern und Segeln zu den beliebten Teams. Zusätzlich gibt es mehrere Clubs, in denen man sich engagieren kann.

Seit kurzem gibt es ein neues Highlight an der Schule: es besteht eine Kooperation mit dem berühmten Boston Ballet und sehr gute Tänzerinnen und Tänzer können sich für das Pre-Professional Program bewerben. Tanz kann als Wahlfach im IB belegt werden.

Die Newman School ist eine Tagesschule. Während Deines Aufenthalts lebst Du bei einer Gastfamilie, die die Schule für Dich auswählt.