Gould Academy


Am Rande der White Mountains, im Westen von Maine, liegt die Gould Academy, eine kleine Tages- und Internatsschule, mit innovativem Lehrplan und vielen Möglichkeiten, sich akademisch und persönlich zu entfalten. Die Schule hat rund 250 Schülerinnen und Schüler, die aus allen Teilen der USA und um die 20 Ländern der Welt kommen. Fast 80 Prozent leben im Internat auf dem Campus.

Gould Academy ist eine akademisch ausgerichtete Schule mit einem sehr guten und vielfältigen Fächerangebot. Natürlich gibt es alle Kernfächer mit Mathematik, Naturwissenschaften, Englisch und Fremdsprachen (Französisch, Spanisch, Chinesisch, Englisch als Fremdsprache), die Vielfalt liegt im Detail und in den angebotenen Wahlfächern: IT, Robotertechnik, Programmieren, Grafik-Design, kreatives Schreiben, mehrere Geschichts- und Sozialkundekurse mit unterschiedlichen Schwerpunkten, Astronomie, Umweltwissenschaft, Meeresbiologie oder Einführung in die Sportmedizin.

Die Lage an den Bergen ist natürlich ein Paradies für Wintersportler, und das wird in den Wintermonaten ausgiebig genutzt. Ski- und Snowboard fahren, Langlauf, Free Style Skiing stehen auf dem Programm. Ein extra Programm ist darauf ausgerichtet, auch Anfängern das Skifahren schmackhaft zu machen. Doch auch andere Sportler kommen auf ihre Kosten mit Basketball, Volleyball, Feldhockey, Golf, Reiten, Cross Country, Mountain Biking, Baseball, Tennis, Skateboard (für die Skateboarder gibt es sogar einen Parcours in der Halle), Lacrosse, Radfahren und Fußball sind je nach Saison im Angebot.

Musiker haben an der Gould Academy die Gelegenheit, die Partnerschaft der Schule mit der Manhattan School of Music zu nutzen und Instrumentalunterricht (Piano, Streichinstrumente, Blasinstrumente, Gesang und Schlagzeut) über dortige Dozenten zu erhalten. Ein Chor und eine Band proben regelmäßig und haben Auftritte und gemeinsame Konzerte mit renommierten Orchestern/Chören im ganzen Land. Jedes Jahr gibt es auch zwei große Theaterproduktionen, die von den Theatergruppen und all denen auf die Beine gestellt werden, die auch gerne hinter der Bühne arbeiten.

Auch die Kunst kommt an der Schule nicht zu kurz. Mit vielen Kursen, integriert im Lehrplan und in der Freizeit, gibt es nicht nur die Möglichkeit zu malen und zeichnen, das Angebot ist groß und umfasst auch Keramik, Digitalfotografie oder auch Schmieden. Dafür gibt es sogar eine komplett eingerichtete Schmiede mit allem Werkzeug und Material, geeignet für Anfänger und solche die sich auskennen!

Ganz speziell ist das "Farm and Forest"-Programm der Schule. Integriert auf dem Campus ist eine kleine Farm mit Tierhaltung. Die Biologiekurse sind regelmäßig dort anzutreffen und alle, die gerne mit Tieren arbeiten, sind willkommen, mit anzupacken.

Die Schule vermittelt eine angenehme Atmosphäre - die eher ländliche Lage, umgeben von den Bergen und viel Natur, lädt dazu ein, viel Zeit im Freien zu verbringen. Viele Clubs und AGs bereichern die Freizeit nach der Schule und an den Wochenenden.